Metadatenpflege

Auf dieser Seite lernst du...

  • ...wie du alle Inhalte deines Fachportals oder einer Sammlung anzeigen lassen kannst
  • ...wie du die Metadaten deiner Inhalte verbessern kannst


Hilfreiche Confluence Seiten:




Inhalt dieser Seite


Mitwirkende an dieser Seite:

UserEditsCommentsLabels
Timm Marco 500

Einführung


Mit dem Release der neuen Redaktionsumgebung wurden die Inhalte und Metadaten in eine neue Datenbank migriert und auf ein neues Metadaten-Konzept übertragen (Es war eine der weltweit größten Migrationen von Metadaten). 

Zum einen ist durch das neue Metadaten-Konzept ein neues Pflichtmetadatum "Herkunft des Inhalts" hinzugekommen. Zum anderen kann es vereinzelt vorkommen, dass bei der maschinellen Übertragung der alten Metadaten in das neue Konzept, Metadaten nicht richtig übertragen oder falsch zugeordnet wurden. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass mit der Zeit die URLs von Inhalten nicht mehr funktionieren.  

Mit der Migration wurden alle Inhalte, die in Fachportalen liegen, automatisch für das Redaktionsbuffet freigeschaltet, auch wenn Pflichtmetadaten fehlen. 

Daher ist es wichtig, die Metadaten in unseren Fachportalen regelmäßig zu sichten, bereinigen und verbessern. 


Wie kann ich mir die Inhalte meines Fachportals oder Sammlung anzeigen lassen?

In der Redaktionsumgebung im Bereich "Themen/Sammlungen" kannst du oben dein Fachportal auswählen, um dir den entsprechenden Themenbaum anzeigen zu lassen. 












Mit einem Rechtsklick auf den Namen deines Fachportals oder einer Sammlung öffnet sich ein Kontextmenü. 


Die Option "Zeige Sammlungsinhalte" zeigt dir alle Inhalte an, die in der ausgewählten Sammlung liegen (also auch auf der entsprechenden Themenseite).


Die Option "Inhalte aller Unterebenen" zeigt dir alle Inhalte an, die sowohl in der ausgewählten Sammlung als auch in den Untersammlungen der Sammlung liegen. Wenn du diese Auswahl für dein Fachportal triffst, werden dir alle Inhalte angezeigt, die in den Sammlungen deines Fachportals liegen.




Wie kann ich Metadaten verbessern bzw. bereinigen? 


Um die Metadaten zu bereinigen bzw. die Metadatenqualität von Fachportalen und Sammlungen zu verbessern, lässt du dir zunächst alle Inhalte deines Fachportals oder einer bestimmen Sammlung anzeigen.

In der entsprechenden Liste kannst du dir in den Filteroptionen alle Inhalte

  • Objekte, die NICHT abgelehnt wurden (voreingestellt)
  • Objekte mit rechtlichen Problemen
  • Objekte, die abgelehnt wurden
  • Objekte mit fehlenden Pflichtmetadaten 
  • Objekte mit defekten/gelöschten Linke
  • Private/Ungeprüfte Objekte in Sammlungen

anzeigen lassen.




|

Objekte, die nicht abgelehnt wurden

Dieser Filter ist voreingestellt, damit dir nicht die Inhalte angezeigt werden, die in der Vergangenheit abgelehnt wurden. 



Objekte mit rechtlichen Problemen 

Da es sich aufgrund der Filteroptionen um Inhalte handelt, die bereits in den Fachportalen liegen und somit bereits hinsichtlich rechtlicher Probleme geprüft wurden, sollten alle rechtlichen Kriterien für die Qualität bestätigt sein.

Wenn es rechtliche Probleme gibt, die nicht behoben werden können, kann der Inhalt unter "0. Status" abgelehnt werden. Damit wird die Freischaltungen zurückgezogen und ist somit für Nutzer nicht mehr auffindbar.



Objekte, die ablehnt wurden

Mit diesem Filter kannst du dir alle Inhalte anzeigen lassen, die in der Vergangenheit abgelehnt wurden, zum Beispiel weil der Inhalt nicht mehr existiert. Dazu musst du zusätzlich den Filter "Objekte, die nicht abgelehnt wurden" zurücksetzen. In der Regel besteht bei abgelehnten Inhalten kein redaktioneller Handlungsbedarf. 



Objekte, mit fehlenden Pflichtmetadaten

Wenn du diesen Filter auswählst, werden alle Inhalte angezeigt, bei denen Pflichtmetadaten fehlen. Hier sollten alle Pflichtmetadaten ergänzt und sowohl für das Suchbuffet als auch für das Redaktionsbuffet bestätigt werden. 


Da das Metadatum "Herkunft des Inhalts" ein neues Pflichtmetadatum ist, muss es bei vielen Inhalten nachgetragen werden.

Falls in der Auswahlmöglichkeit beim Metadatum "Herkunft des Inhalts" die Bezugsquelle nicht aufgelistet ist, kann ein neuer Werte angelegt werden. Wie ihr einen neuen Wert für das Metadatum "Herkunft des Inhalts" anlegen könnt und was ihr dabei beachten solltet, ist hier beschrieben.


Hinweis:

Inhalte können auch im Bulk-Verfahren bearbeitet werden.

Wenn du diesen Filter auswählst, werden alle Inhalte angezeigt, bei denen der Link als dir URL nicht mehr funktioniert. Bei defekten Links gibt es zwei mögliche Ursachen:

  • Die Seite existiert nicht mehr, somit kann der Inhalt abgelehnt werden.
  • Die URL hat einen Schreibfehler, dann kann die URL neu eingefügt werden.
  • Die Seite hat eine neue URL bekommen, dann kann die alte mit der neuen URL ausgetauscht werden. Um herauszufinden, ob sich lediglich die URL geändert hat, kann man z.B. nach dem Titel des Inhalts und Bezugsquelle bei google suchen.


Hinweis: Die Liste mit defekten Links aktualisiert sich nicht dynamisch - d.h. es kann ein paar Tage dauern bis z.B. ein "reparierter" Inhalt von der Liste verschwindet. Das liegt daran, dass zunächst ein Programm gestartet werden muss, das die Datenbank durchläuft, nach defekten Links sucht und die Liste aktualisiert. Das Programm wird in regelmäßigen Abständen angeschmissen.  

Private/Ungeprüfte Objekte in Sammlungen

Wenn du diesen Filter auswählst, werden dir alle Inhalte angezeigt, die schon in einer Sammlung liegen, aber im Inhalte-Panel noch nicht bestätigt und veröffentlicht wurden - also noch auf dem Prüftisch liegen. 

Hierbei handelt es sich in der Regel um Inhalte, die direkt bei edu-sharing in einen Sammlungsordner hochgeladen wurden anstatt in der neuen Redaktionsumgebung. Daher müssen diese Inhalte nachträglich im Inhalte-Panel kuratiert werden und die Redaktionsphasen durchlaufen. Dieser Mehraufwand kann vermieden werden, wenn du den Inhalt in der neuen Redaktionsumgebung hochlädst und am Ende des Inhalte-Panels den Inhalt in eine Sammlung hinzufügst.

Wie du einen Inhalt in der Redaktionsumgebung hinzufügst und kuratierst, findest du hier.





Wenn du einen solchen Inhalt anklickst, erscheint im Inhalte-Panel unter Status der entsprechende Hinweis den Hinhalt nochmal zu prüfen.

Klicke dich durch die Phasen des Inhalte-Panels und bestätige sowohl die Qualität als auch die Metadaten des Inhalts und schalte ihn für die Suche sowie das Redaktionsbuffet frei.