0.3 Europass Learning Model


  • Das Modell befasst sich mit der Abbildung folgender Daten

    • Verifiable Credentials

    • Verifiable Presentation

    • Learning Opportunities


  • Als “Verifiable Presentations” werden (im Sinne des W3C Modells) Daten bezeichnet, die aus einem oder mehreren Credentials bestehen und überprüfbar einer Partei präsentiert werden können. Zusätzlich zu dem eigentlichen Credential sind auch die Möglichkeiten ihrer Verfikation (“Proofs”) in einem “Verifiable Credential” enthalten. Daneben sind dort auch die Metadaten enthalten, die durch das “Verifiable Credential” nachgewiesen werden:

Anmerkungen und Hinweise zum Modell

Das Modell ist fehlerhaft dokumentiert. Viele Attribute werden in der Doku des Git-Repositories anders benannt, als sie in den Beispielen und den XSD-Dateien bezeichnet werden:

  • im Modell wird das Feld alternativeLabel genannt, in den Beispielen heisst es altLabel

  • learningSpecificationReferences gibt es nicht in der Doku, wird aber in Beispielen und xsd verwendet

  • in der Doku heisst das ECTS-Feld ECTSCreditPoints, in Beispiel und XSD hasECTSCreditPoints

Dieser Umstand und die vielen unbeantworteten Issues und Pull Requests verleihen dem Modell wenig Autorität und Glaubwürdigkeit.


Kontrollierte Vokabulare

Bei einigen Attributen des Modells werden als Werte Daten vom Typ Code gefordert. Hier sollen kontrollierte Vokabulare verlinkt werden, wobei freigestellt bleibt, welche Vokabulare verwendetet werden sollen.