Aktivitäten

Aktuelles zum Mitmachen sowie Dokumentationen zu Abgeschlossenem...

Forum Open Education (jährlich)

Mit dem Forum Open Education regen wir  die Debatte um zeitgemäßes Lehren und Lernen an und fördern den Austausch zwischen Zivilgesellschaft, Bildungspraxis und politischen Entscheidungsgremien fördern. Die Veranstalter Bündnis Freie Bildung, Open Knowledge Foundation und Wikimedia Deutschland werden von allen Arbeitsgruppen bei der Gestaltung des Programms und der Vernetzung der Akteure unterstützt. Fachgruppen in 2020:

  • Für eine zeitgemäße und chancengleiche Bildung in der Digitalität
  • OER in Hochschule und Lehrkräftebildung
  • Lernen in regionalen Netzwerken
  • Lernen mit und über Künstliche Intelligenz

Im Parlamentarischen Abend diskutierten Margit Stumpp, Marja-Liisa Völlers, Dr. Jens Brandenburg, Ronja Kemmer und Birke Bull-Bischoff.

Ansprechperson: Dominik Theis (Wikimedia Deutschland e.V.)

(AG: 1, 2, 3, 4, 5)

23.-25.8.2021 OER-/IT-Sommercamp: OER-förderliche Lösungen (aktuell)

Jährlich treffen sich OER- und IT-Expert*innen zum Sommercamp in Weimar. Wir arbeiten an Offenen Lösungen für unsere Bildung:

  1. Lehrende und Redaktionen beraten, wie freie Lerninhalte noch schneller und besser gesammelt, kuratiert und aufgefunden werden können
  2. UX-Expert*innen verbessern die Bedienung von Software z.B. für Redaktionsarbeit und Content-Sharing
  3. IT-Fachleute bauen Schnittstellen und tüftelnPrototypen
  4. Projektmanager*innen und Geldgeber planen Kooperationen und Projekte

Zusätzlich wird es im Oktober einen nachgelagerten Expert*innen-Workshop zu Künstlicher Intelligenz geben, mit dem Ziel Content-Erschließungs- und Kuratierungsprozessen zu automatisieren.

Alle Ergebnisse sind open und fließen in die Lösungen der Beteiligten ein. Unter anderem in WirLernenOnline.de - hier entstand eine OER-förderliche Infrastruktur die als Blaupause nachnutzbar ist:

  • eine Mediathek (Suchmaschine)
  • mehrere angeschlossene Editoren (u.a. H5P, OnlyOffice)
  • via Plugin anschließbare Lernplattformen und Tools (z.B. Moodle, Mahara)
  • eine Redaktionsumgebung mit Rechte- und Workflow-Management
  • viele Content-Adapter die Metadaten aus redaktionell ausgewählten Quellen erschließen
  • einen Content-HUB der Bildungsmetadaten in standardisierten Metadatenformaten anbietet und
  • eine API, auf der Drittsysteme und Bedienoberflächen aufsetzen können

Kontakt über die Webseiten: www.edu-sharing.net und WirLernenOnline.de  

(AG: 1, 2, 3, 4, 5)

Qualitätsgesicherte OER - vernetzte Fach-Redaktionen  - WirLernenOnline.de (aktuell)

Passende freie Lerninhalte zu finden war bis April 2020 noch eine Herausforderung. Jetzt gibt es WirLernenOnline (WLO)

WirLernenOnline wurde im Feb./März 2020 als Aktivität des Bündnis Freie Bildung gegründet. Mitglieder der Open Education und Open Source Community bündelten ihre Kräfte, um Schulen in der Corona-Krise zu unterstützen. Mit Unterstützung des BMBF entstand die modernste technische und organisatorische Bildungsmedien-Infrastruktur - auf Basis neuster Software-Bausteine aus der Open Source Gemeinschaft. In den Fach-Redaktionen arbeiten führende Lehrende aus der Open Education Gemeinschaft. Ansprechpersonen: Alexander Möller (Wikimedia Deutschland e.V.)

(AG: 1, 4)

OER-Trainerkoffer Reloaded - demnächst in WirLernenOnline.de (aktuell)

Ein „OER-Trainerkoffer“ wurde 2017/18 auf der Basis von Materialien gepackt, die in BMBF-geförderten OER-Projekten genutzt oder entwickelt wurden. Dieser Koffer wird derzeit neu gepackt und in ein von der Community gepflegtes Fachportal von WirLernenOnline überführt. Qualitätsgesicherte Sammlungen sollen „Open Education Coaching Kit“ und "Für OER-Einsteiger*innen" heißen. Wir suchen noch Mitwirkende an der OER-Redaktion - sammelt und schreibt mit. Ansprechperson: Lennart Oberlies (JOINTLY.info Projekt)

(AG: 1, 2)

OER-Strategie

Im Rahmen eines mehrmonatigen, kollaborativen Prozesses haben die engagierten Mitglieder des Bündnisses und zahlreiche Organisationen und Einzelpersonen aus diversen Bildungsbereichen einen Vorschlag erarbeitet, der zeitgemäße und offene Bildung in Deutschland gelingen lässt. Die Verfasser*innen sind der festen Überzeugung, dass die Digitalisierung ihr volles Potenzial nur dann entfalten kann, wenn sie offen erfolgt, so dass jeder und jede auf sie zugreifen und zu ihr beitragen kann. Entlang der Themenschwerpunkte:

  • Digitale Nachhaltigkeit: Bildung ressourcenschonend transformieren
  • Digital Literacies: offene Materialien und Technologien für mehr digitale Mündigkeit
  • Bildungsgerechtigkeit: Open Education für mehr Teilhabe an Bildung

betrachten sie Open Education als eine Vielzahl an Ansätzen, die alle Bereiche der Bildung betreffen und diese reformieren und verbessern können. Ansprechperson: Dominik Theis (Wikimedia Deutschland e.V.)

(AG: 1, 2, 3, 4, 5)

Empfehlungen für offene und nachhaltige Bildungsinfrastruktur

AG Mitglieder arbeiten an Empfehlungen für die offene Gestaltung von Bildungsinfrastrukturen und deren Nachhaltigkeitskriterien. Die Empfehlungen für die Gestaltung beginnt mit allgemeinen Grundsätzen, folgt mit einer Erläuterung, warum offenen Lernpraktiken ermöglicht werden sollen, und beschreibt anschließend die benötigte Software und Infrastruktur sowie Materialien und Werkzeuge in einer offenen Bildungsinfrastruktur. Zudem soll ein Kriterienkatalog erarbeitet werden, der Entscheider:innen dabei helfen soll, eine nachhaltige und offene Bildungsinfrastruktur identifizieren zu können. Ansprechpersonen: Annett Zobel (edu-sharing NETWORK e.V.) & Dominik Theis (Wikimedia Deutschland e.V.)

(AG: 1, 3, 4)

OER-Kampagnen  (immer)

AG Mitglieder arbeiten an Open Education - Kampagnen, die informieren, überzeugen und Wege für OER-Einführung aufzeigen sollen. Trete unserem Slack-Channel bei, nutze Vorhandenes nach und hilf uns, mit neuen Kampagnen OER in der Bildung zu verbreiten. Aktuell arbeiten wir an einem Türklinken-Anhänger für genervte Eltern, die in der Corona-Krise ihr Schlafzimmer zum Homeoffice umfunktionieren. "Why not Open" wird die Aufschrift und erklärt, wie OER das Homeschooling unterstützen kann. Ansprechperson: Lennart Oberlies.

(AG: 2)

OER-Metadaten AG - Harmonisierung, Schnittstellen (immer)

Die Untergruppe der AG4 "OER-Metadaten" entwickelt Empfehlungen für harmonisierte Schnittstellen und Komponenten in einer vernetzten (O)ER-Infrastruktur. Die Gruppe trifft sich regelmäßig im Rahmen der OER-Metadatengruppe DINI-KIM, mit der die ursprüngliche JOINTLY-Metadaten-Gruppe fussionierte. Ansprechpersonen: Steffen Rörtgen (GWDG) und Frank Thomschke (edu-sharing NETWORK e.V.)

(AG: 4)

DIGITAL-o-MAT.de 

Anders als bei den bekannten „Wahl-o-Maten“ geht es bei „Digital-o-Maten“ speziell um digitale Politikbereiche – sie dienen aber genau wie ihre allgemeinen Vorbilder als Orientierungshilfe bei Wahlen. Zurzeit füttern wir für die Europawahl 2019 einen Digital-o-Maten mit realen Abstimmungsdaten des EU-Parlaments und planen Releases zu den Landtagswahlen dieses Jahres. > mehr Info...

(AG: 3)

Automatische Metadaten-Generierung und Magische Lehrpläne (Reloaded in WirLernenOnline)

Mangelnde oder mangelhafte Metadaten erschwerten das Auffinden von Lerninhalten. OER-Suchen liefern bis 2019 nicht auf die Lehr-/Lernsituation passende Ergebnisse. Wie Lerninhalte automatisch Lehrplanthemen zugeordnet werden können, besprachen KI-Expert:innen 2018/19 in JOINTLY OER-/IT-Camps. KI-Expert:innen wiesen darauf hin, dass für das Anlernen von Maschinen viele den Lehrplänen gut zugeordnete Metadatensätze nötig wären, aber Bildungsserver-Expert:innen kommunizierten dass diese Datensätze derzeit nicht verfügbar seien. Aktuell ordnen daher Fachredaktionen OER Lehrplanthemen zu und ein KI-Team im WirLernenOnline-Projekt ergründet neue Möglichkeiten der maschinellen Lehrplan-Zuordnung. Metadaten-Experten digitalisieren derzeit Lehrpläne der Bundesländer. Ansprechperson Matthias Hupfer

(AG: 4)

Kampagne "Öffentliches Geld - Öffentliches Gut!" (abgeschlossen)

Unter dem Motto “Öffentliches Geld – Öffentliches Gut!” rufen wir gemeinsam mit Wikimedia Deutschland e.V. und dem Deutschen Bibliotheksverband Lehrerinnen und Lehrer, Bildungsinstitutionen und das Publikum der Öffentlich-Rechtlichen dazu auf, ein klares Signal für mehr Nutzungsfreiheit an die Leitungen von ARD und ZDF zu senden. Ansprechperson: Dominik Theis (Wikimedia Deutschland e.V.)

(AG: 3)

Kampagne „FRAG SIE ABI!“ (abgeschlossen)

Aufgaben und Lösungen vergangener Abschlussprüfungen sind mit öffentlichen Geldern entwickelt worden und müssen offen zugänglich sein. Die Seite „Frag sie Abi!“ auf FragDenStaat.de macht es einfach, Abituraufgaben und Lösungen der letzten Jahre von den Bundesländern anzufragen. Die 3. AG „Politik“ unterstützt diese Kampagne mit begleitenden Aktionen bspw. in den sozialen Medien. Ansprechperson: Dominik Theis (Wikimedia Deutschland e.V.)

(AG: 3)

OER-Polit-Barometer (abgeschlossen)

Eine kooperativ geführte Sammlung von politischen Veröffentlichungen, Aktivitäten und Beschlüssen zu OER wurde 2019 genutzt um Aktivitäten der Arbeitsgruppen zu planen. Das Barometer war eine Art politisches „Scoring“, das in Form eines Index-Wertes schnelle Auskunft über den Stand der Debatte zu OER gibt – frei konfigurierbar für die unterschiedlichen politische Ebenen und Partei-Konstellationen.

(AG: 3)

mehr ...

IT-Konzept-Sammlung „Gemeinsam (nicht nur) für OER und Bildungscloud“ (abgeschlossen)

Das über 50 Seiten starke Onlinedokument sammelte 2018 Empfehlungen und Konzeptbausteine zum Aufbau einer organisationsübergreifend vernetzten IT-Infrastruktur. Es lädt als Ideen-Buffet zum Umsetzen von Bausteinen und zum Weiterdenken ein.  Beispielinhalte: Benutzungsoberflächen für OER-Landesportale, länderübergreifende Redaktionsfunktionen, OER-Integration in Lernplattformen, harmonisierter Metadatenaustausch in einer vernetzten Infrastruktur. Die Aktivität und die Arbeit an diesem Dokument ist abgeschlossen. In einer nachfolgenden Aktivität werden IT-Trends, Marktanalysen, Handlungsempfehlungen für OER und NoOER zusammengestellt.
(AG: 4)

Förderung der OE-Praxis

Unsere AG-Mitglieder organisieren Werkstätten und leben vor, wie Open Education und OER-Produtkion in der Praxis funktionieren kann. Wir organisieren den Austausch zwischen Werkstätten und den Wissenstransfer in andere Bildungsbereiche.

(AG: 1)