Aktivitäten

Mögliche Aktivitäten - lasst uns reden!

OER-Band fordert: Befreit Eure OER

Wenn bis Jahresende genügend OER aus den dicken Mauern deutscher Lernplattformen u.a. Repositorien befreit werden, dann spielt die OER-Band 2020 an einem Ort Eurer Wahl, z.B. der eQualification.
Denn noch sind zu viele OER nicht auffindbar, weil ihr Heimatrepositorium keine standardisierte Schnittstellen hat oder nur ungenügend Metadaten liefert. Die AG-4: OER-Metadaten arbeitet an Harmonisierungsempfehlungen für Metadaten und Schnittstellen. Setzt sie um! Wir spielen je erfolgreiches Bundesland ein Lied.    > mehr Info...

(AG: 2,4)

OE Coaching Kit (ehem. OER-Trainerkoffer)

Ein „OER-Trainerkoffer“ wurde 2017/18 auf der Basis von Materialien gepackt, die in OERinfo-geförderten Projekte genutzt oder entwickelt wurden. Dieser Koffer wird weiter gepflegt und zu einem „Open Education Coaching Kit“ ausgebaut. Multiplikator*innen erhalten eine Zusammenstellung bewährter Schulungskonzepte, Foliensätze, Übungsmaterialien und Tools von der AG Open Education. Das Kit soll auch eine Materialsammlung für OER-Einsteiger*innen enthalten. 

(AG: 1)

OER-Quellen erschließen

Passende freie Lerninhalte zu finden ist immer noch eine Herausforderung. Daher erfassen wir als Community OER-Quellen in der OER-Sammelecke. In Hackathons der AG „Software und Infrastrukturen“ erschließen wir Quellen für OER-Suchmaschinen. Wir implementieren Schnittstellen und testen entstehende OER-Such-Prototypen mit Lehrenden und IT-Fachleuten. Die Lösungsbausteine können als Blaupause genutzt und in Bildungssuchmaschinen von Ländern und Bildungseinrichtungen transferiert werden. 

(AG: 4)

OER-Playground: Test, Demo und Blaupause für OER-Lösungen

In einer gemeinsamen Test-Umgebung entwickeln wir OER-Softwarelösungen, implementieren OER-Suchfunktionen, Schnittstellen zu OER-Quellen und Lernplattformen, Redaktionsfunktionen, Lizenzierungsassistenten, Metadateneditoren u. v. m.
Der 
OER-Playground ist gleichzeitig eine Demo-Umgebung, um Entscheider*innen Lösungsbausteine vorzustellen und für Umsetzungsprojekte zu werben.

(AG: 4)

DIGITAL-o-MAT.de

Anders als bei den bekannten „Wahl-o-Maten“ geht es bei „Digital-o-Maten“ speziell um digitale Politikbereiche – sie dienen aber genau wie ihre allgemeinen Vorbilder als Orientierungshilfe bei Wahlen. Zurzeit füttern wir für die Europawahl 2019 einen Digital-o-Maten mit realen Abstimmungsdaten des EU-Parlaments und planen Releases zu den Landtagswahlen dieses Jahres. > mehr Info...

(AG: 3)

Kampagne „FRAG SIE ABI!“

Aufgaben und Lösungen vergangener Abschlussprüfungen sind mit öffentlichen Geldern entwickelt worden und müssen offen zugänglich sein. Die Seite „Frag sie Abi!“ auf FragDenStaat.de macht es einfach, Abituraufgaben und Lösungen der letzten Jahre von den Bundesländern anzufragen. Die 3. AG „Politik“ unterstützt diese Kampagne mit begleitenden Aktionen bspw. in den sozialen Medien.

(AG: 3)

Kampagnen wie „Why not Open“ und „Bullshit-Bingo der Gegenargumente“

AG Mitglieder arbeiten an OE-Kampagnen, die informieren, überzeugen und Wege aufzeigen sollen. Im Supportteam arbeiten 3 Designer*innen und unterstützen die Arbeitsgruppen.

(AG: 2)

OER-Polit-Barometer

Eine kooperativ geführte Sammlung von politischen Veröffentlichungen, Aktivitäten und Beschlüssen zu OER. Das Barometer erlaubt eine Art politisches „Scoring“, das in Form eines Index-Wertes schnelle Auskunft über den Stand der Debatte zu OER gibt – frei konfigurierbar für die unterschiedlichen politische Ebenen und Partei-Konstellationen.

(AG: 3)

mehr ...

IT-Konzept-Sammlung „Gemeinsam (nicht nur) für OER und Bildungscloud“

Das über 50 Seiten starke Onlinedokument sammelt Empfehlungen und Konzeptbausteine zum Aufbau einer organisationsübergreifend vernetzten IT-Infrastruktur. Es lädt als Ideen-Buffet zum Umsetzen von Bausteinen und zum Weiterdenken ein.  Beispielinhalte: Benutzungsoberflächen für OER-Landesportale, länderübergreifende Redaktionsfunktionen, OER-Integration in Lernplattformen, harmonisierter Metadatenaustausch in einer vernetzten Infrastruktur. Die 4. AG „Software und Infrastrukturen“ moderiert das sich ständig weiterentwickelnde Dokument.
(AG: 4)

Harmonisierung OER-Metadaten und Schnittstellen

Die Untergruppe OER-Metadaten entwickelt Empfehlungen für harmonisierte Schnittstellen und Komponenten in einer vernetzten (O)ER-Infrastruktur. Derzeit arbeiten wir an Vorgaben für eine Visitenkarte, mit der sich jedes System im Netzwerk ausweisen ausweisen soll. Zentral aufzubauende Adressbücher sollen, ähnlich wie Telefonbücher,  eine bessere Auffindbar- und Nutzbarkeit von OER-Quellen, Tools (z. B. Editoren) oder Hintergrundservices (z. B. Metadatenmapping) ermöglichen.

(AG: 4)

Automatische Metadaten-Generierung und Magische Lehrpläne

Mangelnde oder mangelhafte Metadaten erschweren das Auffinden von Lerninhalten. OER-Suchen liefern bisher nicht auf die Lehr-/Lernsituation passende Ergebnisse. Mit der Vision, dass Lern- und Autorenplattformen der Nutzenden oder Lehrpläne der Länder passende Inhalte wie durch Magie vorgeschlagen, entwickeln wir neue, bspw. KI-basierte Lösungsansätze und werben für Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur Umsetzung.

(AG: 4)

Landkarte der Fortbildungsaktivitäten

Unser Ziel ist eine Landkarte von OE(R)-Fortbildungsangeboten und -aktivitäten, die den Status und weiße Flecken aufzeigt. Beispielsweise wollen wir wissen, in welchen Lehramtsstudienangeboten das Thema OE und OER bereits fest verankert ist. Um den Transfer von OE(R) zu unterstützen bauen wir eine  Expert*innen-Datenbank, aus der Aus- und Fortbildungsanbieter erfahrene OE(R)-Trainer*innen finden können.

(AG: 1)

Landkarte OER-Verfügbarkeit und Produktionsförderung

Wir erfassen OER-Quellen und zeigen in einer Landkarte, wo bereits OER produziert, genutzt und verbessert werden, wo die Produktion von OER bereits finanziert oder auf andere Art anerkannt wird. Unser Ziel ist es weiße Flecken aufzuzeigen und zu schließen und Politik und Entscheidungsebenen anzuregen, OER-Produktion zu fördern und OER-förderliche Freiräume auszubauen.

(AG: 1)

Förderung der OE-Praxis

Unsere AG-Mitglieder organisieren Werkstätten und leben vor, wie Open Education und OER-Produtkion in der Praxis funktionieren kann. Wir organisieren den Austausch zwischen Werkstätten und den Wissenstransfer in andere Bildungsbereiche.

(AG: 1)

Softwaretools: Konzepte und Tests im OER-Playground

Aus der Praxisperspektive entwerfen und testen wir neue OER-Softwarelösungen. Gemeinsam mit IT-Fachleuten pflegen wir den OER-Playground. Hier sammelt die OEde-Community, Prototypen und Lösungsbausteine für die Suche, Verwaltung, Erstellung, Redaktion und Veröffentlichung, also für den gesamten Lebenszyklus von OER. Der Playground dient auch als Demo,  um Entscheider*innen Lösungen vorzustellen und für Implementierungsprojekte zu werben.

(AG: 1)

OER-Policy Best & Worst Practice in DE

OER-Policies in deutschen Bildungseinrichtungen und Ländern einzuführen, hat sich als nicht einfach herausgestellt. Viele Projekte sammelten schon Erfahrungen, welche Wege schwierig sind. Ein Andocken an Open Access oder andere Open-Strategien hat sich bspw. gegenüber einer Implementierung von OER als separates Thema als sinnvoller erwiesen. Bisherige Erfahrungen fasst die AG Policy zusammen und gibt Empfehlungen zum Nachahmen heraus.

(AG: 2)

Policy-Entwurfspapiere und andere Materialien im OER-Contentbuffet

Wir entwickeln Materialien, Tools und Services, die die Einführung von OER unterstützten. Diese stellen wir im OER-Contentbuffet in einer Sammlung „OER einführen und Policy“ zusammen. Im  Trainerkoffer / OE-Coaching-Kit  geben wir mit Foliensätzen und Handreichungen Anregungen für den Weg zu OER, von der Qualifikation über die erforderlichen Veränderungen bis hin zu sinnvoller Prozessbegleitung.

(AG: 2)

OER-Informationen (OEde-Info-Buffet)

Gemeinsam pflegen wir im  OEde-Info-Buffet  Informationssammlungen, bspw.

  • OE-Communitykalender mit Events, Meilensteinen und Veröffentlichungsmöglichkeiten zu Open Education
  • Expert*innen-Datenbank
  • Aktuelle Trainingsangebote
  • OER-Quellen
  • OE(R)-Akteure und Aktivitäten
  • OE(R)-Zielgruppen und Sensibilisierungsformate

Wichtige Informationen pflegen wir in die OER World Map!, das OERinfo-Portal und andere zentrale Portale ein.

(AG: 2)

Open-Policy-Generator Germany (Idee)

Um in Bildungseinrichtungen und Ländern die Entwicklung von OER-Policies zu unterstützen, bzw. OER-Policy-Bausteine für andere Open-Policies bereitzustellen, soll ein Open-Policy-Generator helfen. Nach dem Vorbild des „OER Policy Development Tools“ bei lumenlearning soll eine Online-Tool entwickelt werden. Hierfür benötigt die AG noch Mitsteiter*innen, insbesondere mit IT-Kompetenzen.

(AG: 2)

Qualitätssicherung und vernetzte OER-Redaktionen 

Qualitätsmängel gehören zu den wichtigsten Vorbehalten gegenüber OER – obwohl es zahlreiche Positiv-Beispiele und gute Ansätze für eine OER-Qualitätssicherung gibt, bspw. eine Materialspende-Plattformen mit Redaktionsteam, länderübergreifende Konzepte für vernetzte OER-Redaktionen und Ideen, wie Bibliotheken bewährte OER nachhaltig erschließen können.

(AG: 2)

Trendscouting und Wissenssammlung

Die AG Forschung verfolgt aktuelle Themen der Wissenschaft rund um OER, betreibt  Trendscouting auf wissenschaftlichen Konferenzen und in aktuellen Publikationen, erfasst diskutierte Themen und gibt die Informationen verdichtet an deutsche Community weiter.  Diskutiert wird eine gemeinsame Wissensdatenbank oder eine gemeinsame Zotero-Bibliothek.

(AG: 5)

OE-Community-Kalender: Veranstaltungen, Publikationsmöglichkeiten

Geeignete Publikationsorgane und Deadlines für Einreichungen werden im  Community-Kalender des OEde-Info-Buffet  erfasst.     > mehr Info...

(AG: 1, 2, 3, 4, 5)

Forum Open Education

Mit dem „Forum Open Education“ möchten wir  die Debatte um zeitgemäßes Lehren und Lernen voranbringen und den Austausch zwischen Zivilgesellschaft, Bildungspraxis und politischen Entscheidungsgremien fördern. Die Veranstalter Bündnis Freie Bildung, Open Knowledge Foundation und Wikimedia Deutschland werden von allen Arbeitsgruppen bei der Gestaltung des Programms und der Vernetzung der Akteure unterstützt.

(AG: 1, 2, 3, 4, 5)